Herzlich Willkommen

 

Liebe Besucher und Mitglieder, 

auf unserer Seite erhalten Sie Einblicke in die Amateur-Astronomie und in unser Vereinsleben. Informieren Sie sich auch über die neuesten Vereinsnachrichten.

          


Wichtiger Hinweis

Die Sternwarte hat bis auf Weiteres wegen Neubau geschlossen. Momentan finden keine öffentlichen Beobachtungsabende statt.


Astrofoto des Monats


 


Sonnenaufgang über den Mond

Die Mond-Alpen, ein mächtiger Gebirgszug von über 280km Länge. Wie auf der Erde so bildet der 3,8km hohe Mont Blanc den höchsten Berg. Die Alpen werden von dem 170km langen Vallis Alpes in eine nördlichen und südlichen Teil getrennt. Der nördliche Teil wir vom mächtigen 109km großen Krater Plato begrenzt. Im Südlichen steht der fast von Lava überflutete Krater Cassini. Die Alpen bilden mit den Mond-Apenninen einen Kreisbogen. Am nördlichen Ende der Montes Apenninus in einer kleinen Bucht landete am 30 Juli 1971 Apollo 15. In der Nähe der kleinen Rinne Hadley, die auf diesen Bild nur andeutungsweise zu sehen ist. Diese Rinne ist ein typischer Lavakanal von 1km Breite und 300m Tiefe. Ein Einstieg in die Rille wurde der Crew von Apollo 15 wegen der steilen Böschung von der Flugleitung verwehrt.
Südlich des Apenninen Gebirges liegt der 58km große Krater Eratosthenes. Zwischen den Alpen und dem Apenninus Gebirge steht das weit zerklüftete Caucasus Gebirge. Dieses ist durch eine 50km breite mit Lava überflutete  „Meeresenge“ vom Apenninus Gebirge getrennt.
Zwischen Montes Spitzbergen und der Rinne Hadley schlug die russische Raumsonde „Luna2“   hart auf dem Boden auf. Luna 2 war die erste Raumsonde, welche die Mondoberfläche erreichte.

Dieter Putz

10 Zoll Newton, Kamera: QHY5II, 3 x 2000 Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sternpatenschaft der Volkssternwarte Amberg-Ursensollen

Sie suchen ein außergewöhnliches, dauerhaftes Geschenk für Ihre Lieben, den Freund, den Geschäftspartner oder vielleicht für sich selbst? 
Sie möchten sich engagieren und ein gemeinnütziges Projekt unterstützen? Dann hat der Förderverein Volkssternwarte Amberg-Ursensollen e.V. das Richtige für Sie:

Für Ihre Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen Sternwartenteleskops durch eine einmalige Spende erhalten Sie eine Sternpatenschaft! Eine Sternpatenschaft ist natürlich nur eine symbolische Geste - niemand kann wirklich einen Stern verkaufen - aber Sie dürfen sich einen Stern am Himmel aussuchen und erhalten speziell für diesen Stern eine Urkunde mit Ihrem Namen und dem des Sterns, mit einer Sternkarte zum Auffinden am Himmel und mit astronomischen Hintergrundinformationen zum Stern (Startet den Datei-Downloadsiehe Bild). Zusätzlich erwerben Sie das Recht sich "Ihren" Stern bei den öffentlichen Beobachtungsnächten auf der Sternwarte in Ursensollen im Teleskop zeigen zu lassen. Die Helligkeit des Patensterns richtet sich dabei nach der Höhe der Spende (siehe Tabelle). Bereits ab 20€ bekommt man die Patenurkunde für einen mit bloßem Auge am Himmel erkennbaren Stern. Weiter Infos jeden Freitag bei klarem Himmel auf der Sternwarte in Ursensollen.

 

Größenklasse 
(Sternhelligkeit in Magnituden)
Spende
bis 5 20 €
5 - 4 50 €
4 - 3 100 €
3 - 2 200 €
2 - 1 500 €
1 - 0 1000 €
noch hellere Sterne 
und Planeten
auf Anfrage
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen